Aura- und Chakren-Diagnose


              Healing Touch misst dem Energiesystem, der sog. Aura, bei der Diagnose
              große Bedeutung bei. Die Handinnenflächen des Behandelnden dienen als
              Sensoren und können diese Energie erspüren. Normalerweise fühlen sich das
              
Energiefeld einheitlich an.

              Die Aura-Diagnose wird eingesetzt, um Imbalancen herauszufinden, z.B.

Temperatur-Unterschiede
 Energie-Spitzen
 Dichte oder Leere
 
              Die Hauptenergie-Zentren, die sog. Chakren (Wort aus dem Sanskrit: sich dre-
              hender Energiewirbel) werden mit einem Pendel getestet. Healing Touch geht
              davon aus, dass alle Handlungen und Erkenntnisse diesen Zentren entspringen
              und wieder dorthin zurückkehren. So geben sie uns über verschiedene Aspekte
              des Bewusstseins Auskunft.